Chormusik, die begeistert.

Balsam für die Seele.

Abwechslungsreich und vielseitig.

Klangvolle Welten.

Ein Ohrgenuss.

Arrow
Arrow
Shadow
Slider
Titel-Link Startdatum Startzeit Beschreibung Ort
New Music from New York Sonntag, 9. Juli 2017 19:00

burgettAMERIKANISCHE ORGELMUSIK UNSERER ZEIT

in Zusammenarbeit mit dem Studio für Neue Musik
der Universität Siegen

mit Werken von Harvey Burgett,
Ronald Caltabiano, Gary Davison,
Graham Ramsay und Andrew Thomas

HARVEY BURGETT · Orgel

Harvey Burgett kommt aus New York City, und so vielgestaltig
wie die Stadt ist sein Programm – neue amerikanische Orgelmusik
bringt er mit, Musik zwischen liturgischer Bindung und konzertanter
Fantasieentfaltung, Musik voller unterschiedlicher Einflüsse, die diese
Stadt und dieses Land prägen. Neben Werken verschiedener Zeitgenossen
wird er die Welturauff ührung einer eigenen Komposition spielen, denn der vielseitige Musiker ist auch als Komponist
hervorgetreten. Als Organist der Heimatgemeinde von Jackie Kennedy hat er nicht nur musikalisch eine Menge zu
erzählen, man darf also auf einen besonderen und charismatischen Musiker gespannt sein!

Nikolaikirche Siegen
Lobgesang Freitag, 23. Juni 2017 20:00

KONZERT ZUM REFORMATIONSJAHRkantorei 24 4 16 1161

im Rahmen des Kreiskirchentages anlässlich
des Reformationsjubiläums

Felix Mendelssohn Bartholdy: Psalm 95 op. 46
für Soli, Chor und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy: Lobgesang op. 52
für Soli, Chor und Orchester

DOROTHEE FRIES · Sopran
SUSANNE KELLING · Alt
MAX CIOLEK · Tenor

BACH-CHOR SIEGEN
Leitung: ULRICH STÖTZEL

KANTOREI SIEGEN
Leitung: UTE DEBUS

PHILHARMONIE SÜDWESTFALEN

„Sondern ich wöllt alle künste, sonderlich die Musica, gern sehen
im Dienst des der sie geben und geschaff en hat.“ [MARTIN LUTHER]

Das Luther-Zitat, von Mendelssohn selbst auf dem Titelblatt
seines „Lobgesangs“ notiert, zeigt aufs Treffl ichste, wie passend
seine „Symphonie-Kantate“ zur Feier von 500 Jahren Reformation
gewählt ist: Das Werk wurde 1840 in der Leipziger Thomaskirche
uraufgeführt, um 400 Jahre Erfi ndung der Buchdruckerkunst
zu begehen – ein Ereignis, das ohne Zweifel maßgeblich zur schnellen
und umfänglichen Verbreitung von Luthers Bibelübersetzung ins
Deutsche und auch seiner reformatorischen Schriften beigetragen
hat. Die Erfi ndungskunst des menschlichen Geistes zu feiern,
sie zur Erleuchtung der Menschen einzusetzen und den Schöpfer zu
loben, dessen Gabe sie ist, – diesen schon bei Luther präsenten
Gedanken setzt Mendelssohn in klangprächtige, hymnische Musik um.

Tickets erhältlich bei den folgenden Vorverkaufsstellen:

  • ALPHA-Buchhandlung Siegen
  • Konzertkasse der Siegener Zeitung
  • Siegerlandhalle

sowie über ProTicket hier

Großer Saal der Siegerlandhalle
Reformationsstrahlen Sonntag, 21. Mai 2017 20:00

KONZERT ZUM REFORMATIONSJAHR

mit Werken von Johann Eccard, Melchior Franck, Hans Leo Hassler, Martin Luther,
Michael Praetorius, Samuel Scheidt, Johann Hermann Schein, Heinrich Schütz, Johann Walter

BLECHBLÄSERENSEMBLE PRO MUSICA SACRA

CAPELLA CANTABILIS
Leitung: UTE DEBUS

kantorei 20 3 16 0419500 Jahre Reformation, das bedeutet auch 500 Jahre
evangelisches Kirchenlied. Denn neben seinen neuen theo-
logischen Gedanken und der Bibelübersetzung ins Deutsche
maß Martin Luther der Musik einen ungemein hohen Stellenwert
im christlichen Leben zu. So wurde er zum „Erfinder“ des
Kirchenliedes in deutscher Sprache und setzte sich, als geschulter
Musiker und guter Sänger, an die Spitze einer fruchtbaren
Sing- und auch Komponier-Bewegung. Pro musica sacra und
die capella cantabilis präsentieren einen Querschnitt dieser nach-
reformatorischen Musik, wobei alle ausgewählten Vokalwerke –
natürlich – auf Deutsch gesungen werden.

Das Konzert wird ebenfalls aufgeführt am

Sa, 20. 5. 2017, 20 Uhr in der Ev. Kirche Hilchenbach (Tickets über den Gebrüder-Busch-Kreis)

So, 21. 5. 2017, 16 Uhr in der Ev. Kirche Deuz

 

Karten bestellen

Nikolaikirche Siegen
Gottesdienst am Sonntag Kantate Sonntag, 14. Mai 2017 10:00

ANNEGRET MAYR · Pfarrerinkantorei 20 3 16 9333

BLECHBLÄSERENSEMBLE PIAN E FORTE

Leitung: BENJAMIN EIBACH

Zur guten Tradition ist es geworden, dass das heimische
Ensemble pian e forte den Gottesdienst am Sonntag Kantate
mit frischen Bläserklängen bereichert. Wir freuen uns auf
Vertrautes und Neues, Virtuoses und Klangprächtiges – alles unter
der Überschrift: „Singet dem Herrn ein neues Lied“ – auch mit
den „Stimmen“ der Blechblasinstrumente.

Nikolaikirche Siegen
From South to East Sonntag, 7. Mai 2017 18:00

VILLA-LOBOS-DUO

mit Werken von Jaime M. Zenamon, Astor Piazzolla,
Celso Machado, Heitor Villa-Lobos, Wang Jue,
Boyan Karanjuloff und Atanas Ourkouzounov

SVEN HOLGER PHILIPPSEN · Violoncello
BOYAN KARANJULOFF · Gitarre

Unterhaltsam und informativ moderieren Sven Holgervillalobosduo
Philippsen und Boyan Karanjuloff selbst durch ihr Programm.
Im Mittelpunkt steht das Leben des berühmten brasilianischen
Komponisten Heitor Villa-Lobos. Mit Violoncello und Gitarre, den
Instrumenten, die Villa-Lobos selber gespielt hat, wird die Biografie
des eigenwilligen Charakters in Worten und Musik erzählt.
Im zweiten Teil des Konzerts widmen sich die beiden Künstler der
Musik aus dem Balkan und vor allem der aus Bulgarien – Boyan
Karanjuloffs Herkunftsland. Das VILLA-LOBOS-DUO nimmt eine
einzigartige Stellung in der heutigen Musikszene ein. Das innova-
tive Ensemble in der äußerst seltenen Besetzung Violoncello
und Gitarre fasziniert das Publikum. Die Leidenschaft für das
Neue sowie auch der besondere Reiz, zwei Instrumente mit fast
identischem Tonumfang zu einer Einheit zu verschmelzen, führten
den Cellisten und Echo-Preisträger Sven Holger Philippsen und
den bulgarischen Gitarristen und Komponisten Boyan Karanjuloff
zusammen.

Nikolaikirche Siegen
Stabat mater Freitag, 14. April 2017 15:00

kantorei 19 3 16 05

GIOVANNI BATTISTA PERGOLESI
STABAT MATER
für Sopran, Alt, Streicher und Generalbass

RENATE LÜCKE-HERRMANN · Sopran
CHRISTINA SCHMITT · Alt
ANNETTE PANKRATZ, LOUISA HADEM · Violine
CLARA HERRMANN · Viola
DOROTA KRAIN · Violoncello
KLAUS BÖWERING · Orgel

JÖRN HELLER · Rezitation

Das ungemein ausdrucksstarke, emotionale „Stabat mater“
stellt ohne Zweifel den Höhepunkt in Pergolesis umfang-
reichem geistlichen Schaff en dar. Er vertonte den mittelalterlichen
Text über den Schmerz und das Mit-Leiden Marias am Kreuz ihres
Sohnes Jesus kurz vor seinem frühen Tod im Jahr 1736. Von Anfang
an erfreute sich die klug arrangierte Folge von sieben Duetten
und fünf Arien größter Beliebtheit und wurde zum meistgedruck-
ten Musikstück im 18. Jahrhundert. Zahlreiche Adaptionen
und Bearbeitungen, unter anderem durch Johann Sebastian Bach,
untermauern die Qualität des zum Innehalten und Nachempfinden
einladenden Werkes. Zur ergreifenden, gleichsam bittersüßen
Musik Pergolesis treten passend gewählte Texte, vorgetragen und
zum Teil selbst verfasst vom Siegener Lyriker Jörn Heller –
Ein außergewöhnliches Musikereignis zur Todesstunde am Kar-
freitag.

Karten bestellen

Nikolaikirche Siegen
Kantaten- Gottesdienst zum Karfreitag Freitag, 14. April 2017 10:00

GEORG PHILIPP TELEMANN:
Ach Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn, Psalm 6kantorei 20 3 16 9342

ANNEGRET MAYR · Pfarrerin

NINA JUNK · Sopran
MONIQUE BRAUN · Oboe
ANNETTE PANKRATZ · Violine
JÜRGEN POGGEL · Orgel

Leitung: UTE DEBUS

Verzweifl ung und Klage stehen im Mittelpunkt von Telemanns
Vertonung des 6. Psalms: Dissonanzen, Seufzer-Motive
und Tritoni prägen die sieben ausdrucksstarken Sätze. Damit setzt
er die Worte des Psalmbeters mit den musikalischen Stilmitteln
des Barock nach allen Regeln der Kunst um. Dieser fleht zu
seinem Gott um Rettung vor dem Tod und fasst das Verschmach-
ten seiner Gebeine in schmerzvolle Worte – was könnte besser
zum Karfreitagsgeschehen passen?

Nikolaikirche Siegen
Lukas-Passion 1744 Sonntag, 12. März 2017 18:00

GEORG PHILIPP TELEMANNkantorei 30 6 16 03
LUKAS-PASSION 1744
für Soli, Chor und Orchester

INA SIEDLACZEK · Sopran
WOLFGANG KLOSE · Tenor
MATTHIAS HORN · Bass
JÜRGEN POGGEL · Orgel continuo
KANTOREI SIEGEN
CAMERATA INSTRUMENTALE SIEGEN

Leitung: UTE DEBUS

Zu Telemanns Aufgaben als Musikdirektor in Hamburg gehörte es,
jedes Jahr für die Fastenzeit eine Passion zu komponieren. Auf
diese Weise entstanden zwischen 1721 und 1767 sage und schreibe
46 Passionen nach den vier Evangelien, von denen 26 erhalten sind.
Die Lukas-Passion von 1744 gehört zu denen, die für die Erzählung
der Passionsgeschichte ausschließlich den biblischen Text verwenden.
Hinzu kommen einige betrachtende, äußerst innige Arien und
drei Choräle, die an den zentralen Punkten des Geschehens um Jesu
Leiden und Sterben eingefügt sind. Auch die Turbae-Chöre, die
in ihrer Prägnanz und Ausdrucksstärke an die Bachschen Passionen
erinnern, zeichnen das groß angelegte Werk aus.

Das Konzert wird tags zuvor auch in Hilchenbach aufgeführt.

Konzert in Hilchenbach: Sa, 11. 3. 16, 18:00 Uhr, Ev. Kirche Hilchenbach (Tickets über den Gebrüder-Busch-Kreis)

Karten bestellen

Nikolaikirche Siegen
Buonasera a tutti Sonntag, 26. Februar 2017 18:00

EINE ABENDMUSIK, DIE LUST AUF FRÜHLING MACHT!

BLECHBLÄSERENSEMBLE PRO MUSICA SACRA

pms quer

„Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen?“ – mit seiner idealisierenden „Italienischen Reise“ löste
Johann Wolfgang von Goethe eine wahre Sehnsuchtswelle im romantischen deutschen Bürgertum aus:
raus aus dem kalten, verbohrten Norden, hinein in den paradiesischen Süden mit seinen antiken Monumen-
ten, wunderbaren Naturlandschaften und schwärmerischen Genüssen. Doch bereits lange vor Goethe gehörte
der Weg über die Alpen zum wichtigen Bildungsprogramm deutscher Komponisten. Heinrich Schütz etwa ließ
sich von der prachtvollen Mehrchörigkeit Venedigs inspirieren, Georg Friedrich Händel brachte die Italienische
Oper mit nach England. Auch das Blechbläserensemble pro musica sacra möchte Ihnen am Ende des Winters
mit der wunderbaren italienischen Musik ein bisschen Sonne nach Deutschland holen ... und Lust auf den Frühling
machen.

Nikolaikirche Siegen
uniKonzert Donnerstag, 2. Februar 2017 20:00

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-DuruniChor 2015

für Orchester

Antonin Dvorak: Messe in D op. 86

für Soli, Chor und Orchester

 

uniChor Siegen

uniOrchester SiegenuniOrchester

Leitung: UMD Ute Debus

 

Wie in jedem Semester veranstalten die von Universitätsmusikdirektorin
Ute Debus geleiteten Ensembles der Universität Siegen ein Abschlusskonzert.
Gemeinsam werden uniChor und uniOrchester zum Besten geben, was sie im
Wintersemester erarbeitet haben.

Nikolaikirche Siegen

Nächste Veranstaltung

Keine Termine
Newsletter

Haben Sie Chorerfahrung und Lust auf klassische und moderne Chorliteratur? Dann sind Sie bei uns richtig.

Kontakt aufnehmen